Vertrieb/CRM

Der Vertrieb greift für Angebote auf die Stammdaten wie Kundenadressen, Ansprechpartner und Produkte zu. Mit wenigen Klicks wird daraus ein Angebot, das schnell gedruckt oder als PDF an eine Email gehängt und versendet werden kann. Bei Auftragserteilung werden aus einer oder mehreren Positionen des Angebots eine Auftragsbestätigung und später ein Lieferschein und eine Rechnung.

Die Kundenkontakte können mit einer Notiz beim Kunden oder Noch-Interessenten mit einem Wiedervorlagetermin hinterlegt werden, so dass der Vertrieb regelmäßig an seine Termine erinnert wird und sich zeitnah um die Verkaufssituation kümmern kann.

Hinterlegte Vertriebsunterlagen können als PDF direkt über Emails versendet werden. Der Versand wird im Dokumentenmanagementsystem mit der Möglichkeit einer Volltextsuche dokumentiert. Das gilt selbstverständlich auch für normale Briefe, die individuell oder über Vorlagen mit Microsoft Word geschrieben werden.

In der Provisionsabrechnung fließen diese Werte automatisch ein, und auch ein eventueller Neukundenbonus lässt sich problemlos darstellen.

Durch die Verzahnung mit dem Einkauf lassen sich bei Handelsaufträgen automatisch absolute und prozentuale Margen ermitteln. Das ermöglicht eine schnelle und einfache Nachkalkulation. In der Provisionsabrechnung fließen diese Werte automatisch ein, und auch ein eventueller Neukundenbonus lässt sich problemlos darstellen.