Gliederung in Aufgabenbereiche

Nicht jedes Unternehmen braucht alle Funktionen, die es in ITSM!ERP gibt. Wir haben daher das Produkt in verschiedene Aufgabenbereiche oder Module aufgeteilt. Dabei blieb immer ein Designziel im Fokus:

Alle Module müssen sich untereinander verstehen und die Daten anderer Module – sofern erforderlich – mit nutzen.

So werden beispielsweise die von Ihren Mitarbeitern erfassten Arbeitszeiten nicht nur für sein Arbeitszeitkonto genutzt, sondern auch für den Leistungsnachweis gegenüber Ihren Kunden sowie für die Nachkalkulation von Projektaufgaben. 

Die Aufteilung in verschiedene Module oder Funktionsbereiche bietet auch den Vorteil, dass Ihr ITSM!ERP-Projekt in Stufen umgesetzt werden kann: Sie starten zum Beispiel mit Stammdaten und Vertrieb und planen die Einführung des Dokumentenmanagementsystems in einer nächsten Stufe. Das erleichtert auch die Einarbeitung Ihrer Mitarbeiter. Wir haben großen Wert auf ein durchgängiges Benutzerkonzept gelegt. Wenn der Benutzer den Umgang mit einer Maske gelernt hat, wird er sich auch sehr schnell mit weiteren Masken zurechtfinden. Die gemeinsamen Bedienelemente findet er immer an der gleichen Stelle: